Stenografie: Transkription historischer Kurzschriften & DEK

 

Vor 80 Jahren weit verbreitet – heute kaum beachtet. Die Stenografie hat im deutschen Sprachraum eine lange Tradition und so kommt es nicht selten vor, dass man auf Schriftstücke stößt, deren Schriftbild auf den ersten Blick etwas befremdlich wirkt. Wenn Sie den Wunsch haben, den textlichen Inhalt solcher Schriftstücke umsetzen zu lassen, dann kann ich Ihnen bei folgenden Kurzschriftsystemen behilflich sein:

  • Gabelsberger Kurzschrift ab 1890
  • Stolze-Schrey Kurzschrift ab 1900
  • Deutsche Einheitskurzschrift, kurz DEK ab 1924 (Einigungssystem)

Die Jahresangaben zur Gabelsberger und Stolze-Schrey Kurzschrift beziehen sich nicht auf die Entstehung, sondern auf die frühesten Lehrbücher, mit denen ich arbeite. Beide Systeme wurden im Laufe der Jahrzehnte in bestimmten Teilen erweitert. Aufgrund individueller Kürzel des Verfassers oder Qualität des Schriftstücks/Schreibgeräts kann die Bearbeitungszeit im Bereich der Kurzschriften schwanken. Auch hier können Sie mir gerne vorab eine Bilddatei zukommen lassen, damit ich Ihnen eine erste Einschätzung der Bearbeitungszeit geben kann. Sollten die Schriftstücke aus dem englisch- oder französischsprachigen Sprachraum stammen, kann man davon ausgehen, dass es sich üblicherweise um andere Kurzschriftsysteme handelt. Da die Einordnung solcher Kurzschriften für ungeübte Augen nicht einfach ist, werde ich im Laufe dieses Jahres einzelne Systeme in meinem blog vorstellen. Bei Interesse einfach mal vorbeischauen.